Trachtenjacken für Damen

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
Jacke MAJA schwarz Jacke MAJA schwarz
Jacke MAJA schwarz
ab 109,90 €
verfügbar in: 38 40 42 44 46 48
-14%
Jacke SARA braun Jacke SARA braun
Jacke SARA braun
104,90 € 89,90 €
verfügbar in: S M L XL XXL 3XL Abverkauf
89,90 €
Jacke HALINA natur Jacke HALINA natur verfügbar in: S M L XL
-38%
Sweatjacke PRISKA weiss Sweatjacke PRISKA weiss
Sweatjacke PRISKA weiss
79,90 € 49,90 €
verfügbar in: S M L XL XXL 3XL Abverkauf
49,90 €
-19%
Hoody MARITA-BINJA marmor Hoody MARITA-BINJA marmor
Hoody MARITA-BINJA marmor
104,90 € 84,90 €
verfügbar in: XS S M L XL XXL 3XL Abverkauf
84,90 €
NEU

Was ist eine Trachtenjacke?

Die Jacke, auch Trachtenjanker genannt, lehnt sich in Schnitt, Stil und Aussehen an Trachten an, die überwiegend aus dem Alpenraum stammen. Sie endet in der Taille oder auf Hüfthöhe und vervollständigt die Alltagskleidung oder das festliche Dirndl. Einige Merkmale der traditionellen Jacke sind die lange Knopfreihe, gepaspelte Knopflöcher und eine exakte Kanteneinfassung. In der Trachtenmode stehen gute Trageeigenschaften, moderne Optik sowie eine breite Farbpalette im Mittelpunkt. Ein Reißverschluss kann die Knöpfe ersetzen. Der Jackenschnitt ist oft körpernah oder zeigt eine sportliche Note



Trachtenjacke Geschichte

Der Ursprung der Trachten liegt in der dörflichen Kleidung. Das Gwand, wie die Frauenkleidung auch bezeichnet wird, entwickelt sich zur Volkstracht. Eine wärmende Jacke ersetzt im Winter das Schultertuch und in vielen Landesteilen entsteht mit der Zeit ein spezifischer Stil. Zusammen mit den Accessoires gibt die Trachtenjacke vielschichtige Hinweise auf die Trägerin. Die Frauentracht repräsentiert den Stand der Frau und demonstriert den Besitz der Familie. Wohlstand kommt in hochwertigen Stoffen und aufwändiger bis teurer Verarbeitung zum Ausdruck. Die Anzahl der Knöpfe und ihr Material geben Auskunft über den Reichtum. Für den Alltag muss die Bekleidung praktisch und langlebig sein. Die Farben der Jacken sind schwarz, braun oder grün. Kleiderordnungen regeln bis in das späte 19. Jahrhundert Form, Farben und Einsatz der Kleidung. Trachtenvereine pflegen bis heute den regionalen Trachtenstil. Die Lodenjacke gehört überwiegend zur Männertracht.



Trachtenjacken Trends für Damen 2022

Weiche und dezente Farben lösen pastellige und laute Farbtöne der vergangenen Jahre ab. Umfassende Verzierungen und reiche Accessoires treten in den Hintergrund. Der hochgeschlossene Janker mit einem einfachen, runden Halsausschnitt oder mit einem Stehkragen ist angesagt. Eine leicht taillierte Trachtenjacke macht in drei Längen eine gute Figur. Mit abstechenden Paspelierungen an Knopflöchern und Vorderkante sowie korrekten Paspeltaschen knüpfen die modernen Trachtenblazer an historischen Vorlagen an. Verwendet werden für Damen robuste bis edle Stoffe. Die Farbenskala bewegt sich in den ruhigen Farben von Bordeauxtönen, gedämpftem Grün oder gedecktem Blau.



Welche Trachtenjacken Varianten gibt es?

Die in jeder Lebenslage nützliche Trachtenjacke ist gerade geschnitten und körperfern und wird klassisch durch eine Trachtenweste ergänzt. Mit der taillenkurzen, einem Blazer nachempfundenen Form hat jeder weite Rock ausreichend Spielraum. Eine weitere Variante ist der hüftlange Trachtenjanker. Damit er gut sitzt, ziert ihn ein kleines Schößchen, das durch einen glockig angesetzten Stoffstreifen oder durch Kellerfalten entsteht. Die lange Version der Jacke endet in Schenkelhöhe. Sie ist dem Gehrock nachempfunden und kommt leicht bis stark tailliert vor.



Welche Trachtenjacke passt zu einem Dirndl?

Mini, midi und lange Dirndlform bestehen nebeneinander, sodass jede Frau für ihre Größe den geeigneten Schnitt wählen kann. Die dazu getragene Dirndljacke wirkt am besten, wenn die Proportionen von Rock, Oberteil und Jackenlänge zueinander passen. Jung wirkende Mini Dirndl sehen kleidsam mit einer taillenkurzen und engen Jacke aus. In der Grundfarbe des Dirndl bilden beide eine Einheit. Eine schwarze Jacke lässt dem Dirndlkleid den optischen Vortritt. Das Midi Dirndl wird komplettiert mit einer körpernahen Spencerjacke, während sich ein langes Dirndl gut mit einer langen Jacke verträgt. Seidig glänzend oder matt schimmernd vervollständigt der Janker das Festgewand. Die Knöpfe der Jacke sind ein Blickfang: Sehr groß oder klein, silbrig glänzend, hochwertig aus Hirschhorn oder verspielt zieren sie die Jacke im modernen oder traditionellen Stil.



Welche Trachtenjacke für den Winter und Sommer?

Eine Trachtenjacke für Herbst und Winter darf dick und weich sein, denn sie soll wärmen. Der durchgehende Verschluss, lange Ärmel, Stehkragen und ein langer Schnitt des Trachtenjankers, der sogar eine Kapuze haben kann, verhindern den Wärmeverlust. Besteht sie aus wetterfestem Material, hält sie kurzzeitig Regen, Schnee und eisigen Winden stand. Die sommerliche Jacke darf dagegen aus einem leichten Stoff bestehen. Eine Trachtenweste für Damen ist ein vollwertiger Ersatz der Jacke im Sommer.



Welche Materialien gibt es bei Trachtenjacken?

Bekannt ist die Trachtenjacke aus Loden. Ausgangsbasis ist Stoff aus Schafwolle, der in vielen Arbeitsschritten zu Loden verfilzt wird. Weicher ist Walkstoff. Eine besondere Eigenschaft hat Wollwalk. Er besteht ausschließlich aus Schafwolle und erhält während der Herstellung kleine Lufteinschlüsse, wodurch er bis zur Hälfte seines Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen kann. Weit verbreitet sind Strickstoff, Samt und seidige Materialien. Trachtenblazer und -jacken gibt es aus Tweed, Leinen und Jersey. Moderne und modische Jacken sind häufig aus pflegeleichtem Gewebe hergestellt, darunter Mikrofasern, Elasthan und Fasermischungen. Aus Leder werden elegante bis sportliche Trachtenjacken geschneidert



Welche Damen Trachtenjacke soll ich kaufen?

Jacken stehen in vielen Schnittvarianten, in kleinen und großen Größen zur Wahl. Wenn Sie bereits ein Dirndl besitzen, ergänzen Sie es durch eine farblich und stilistisch passende Jacke. Lang geschnitten und aus pflegeleichtem Material ergänzt der Trachtenjanker zudem andere Kleidung. Auch mit einer Strickjacke zum Dirndl wirken Sie angezogen. Ein Janker mit Kapuze bringt einen sportlichen Touch in die Trachtenmode und ist ein idealer Begleiter zur Sportveranstaltung oder einer kleinen Wandertour. Mit der eleganten, schwarzen Jacke erwerben Sie eine Ergänzung zum Sommerkleid und Sie haben eine zwanglose Kostümjacke. Weit über Bayern hinaus sind die Lodenjacke oder eine Jacke aus Walkstoff akzeptiert.



Was kostet eine Trachtenjacke für Damen?

Jacken bestehen aus verschiedenem Material und werden einfach oder aufwändig verarbeitet. Deshalb variiert der Preis. Eine gut geschnittene und lange haltbare Jacke darf mehr kosten. Die höheren Ausgaben relativieren sich durch die Nutzungsdauer. Eine schicke Jacke mit ausgefallenen Farben und Mustern erfreut eine Saison lang. Dafür sind preiswerte Angebote eine gute Lösung. Wie das Sortiment zeigt, sind Trachtenjacken für beinahe jedes Portemonnaie erschwinglich.



 

Zuletzt gesehene Artikel