Dirndl Schleifen Bedeutung
Vergeben
Single
Verwittwet
Jungfrau

Dirndl-Schleifen-Code

#

Kein Fest ohne Tracht! Dirndl und Lederhosen sind in Bayern nicht nur Tradition, sondern erleben in den letzten Jahren verstärkt als modisches Kleidungsstück eine Renaissance. Wer hier etwas auf sich hält, hat mehrere Exemplare in seinem Kleiderschrank: Das eher traditionelle Dirndl für festliche Anlässe und zumindest eines für Volksfeste. Mit der richtigen Auswahl ist es aber nicht getan. Wer auf dem Oktoberfest oder einem der anderen zahlreichen Feste in Bayern sich nicht gleich von vorn herein als "Zuagroaster", als Nichteinheimischer outen will, muss unbedingt über den Schleifen-Code Bescheid wissen. Also aufgepasst! Die richtig Schleife, ob links gebunden, hinten gebunden oder die rechts gebundene Dirndl Schleife, kann nämlich über den Verlauf des Besuches entscheiden.

Das Dirndl und ihre Schleife

#

Die Dirndlbluse ist ein Kann, denn hier kommt es auf den Schnitt des Mieders an, ob sie daruntergezogen wird. Die Dirndlschürze dagegen ist ein Muss, denn ohne sie ist dieses Kleidungsstück unvollständig. Ursprünglich war sie wie jede andere Schürze dazu gedacht, das Kleid vor Schmutz zu schützen. Von dieser Aufgabe hat sie sich längst verabschiedet. Farblich abgestimmt oder im gekonnten Kontrast ist die Dirndlschürze ein Hingucker. Wird dann noch die Schleife akkurat, wie man in Bayern sagt, gebunden, ist der Auftritt perfekt. Jetzt fehlt nur noch die richtige Umsetzung des Dirndl-Schleifen-Codes, nämlich welche Bedeutung die Schleife rechts gebunden, links gebunden, hinten gebunden hat. Hier die Übersicht:


  • Rechts gebunden: Verheiratete, verlobte und Frauen, die vergeben oder nicht interessiert sind
  • Links gebunden: Ledige, Single-Frauen, die gerne den Richtigen treffen möchten
  • Vorne gebunden: Kinder, junge Mädchen und Jungfrauen
  • Hinten gebunden: Witwen und Kellnerinnen

Der Dirndl-Schleifen-Code

#

Rechts gebundene Dirndl-Schleife

Mit einem Wort: Die Schleife ist also nicht nur dazu da, die Schürze zu halten, sie ist eine Botschaft, die nicht missverstanden werden sollte. Ganz besonders gilt dies, wenn die Dirndlträgerin nicht an einer eindeutigen Kontaktaufnahme interessiert ist. Wer fest vergeben ist, wird rechts die Schleife binden. Heiratet ein Paar in Tracht, so bindet die Frau nach der Trauungszeremonie die Schleife um. Ein klares Zeichen für alle anderen, dass hier nichts mehr zu holen ist. Es muss aber nicht immer der Trauschein sein, der die Dirndlträgerin veranlasst, die Schürzenschleife rechts zu binden. Auch eine feste Beziehung wird dadurch signalisiert.
Vorsicht ist also den Herren geraten, die sich dennoch trauen. In Bayern wird von den Buabn nicht immer lang gefackelt, wenn die Herzensdame von einem anderen Mann "angmacht" wird. Mit Glück kommt der Wagemutige mit einer Beschimpfung davon, eine handfeste "Watschn" könnte allerdings auch das Ergebnis des Flirtversuches sein.

Links gebundene Dirndl-Schleife

"Links - Glück bringt's!" - das sagt eigentlich schon alles. Hier ist Anbandeln, also Flirten erlaubt, ja sogar erwünscht. Anbandeln, Bande knüpfen, das passt doch prima zu der Dirndlschleife. Wer Single ist und Interesse an einem Flirt oder einer Beziehung hat, der signalisiert durch die Schleife an der linken Vorderseite der Schürze, dass alles kann und nichts muss. Aber Vorsicht, die Herren. Wer mit der Tür ins Haus fällt und seinen Annäherungsversuch allzu forsch startet, kann dennoch auf die Nase fallen - oder eine auf die Nase bekommen. Auch wenn Bier die Stimmung hebt und Grundsätze auflockert, so ist die links gebundene Dirndl Schleife noch lange kein Freifahrtschein. Eine Einladung zur nächsten "Moaß", dem nächsten Krug Bier und dem Spaziergang rund ums Festzelt kommen auch bei den "Dirndl-Schleife links"-Damen besser an als ein mittelbarer Körperkontakt. Denn da landen Burschen vielleicht doch ganz schnell wieder bei der Watschn, denn auch die Madl scheuen sich nicht, ordentlich zuzulangen.

Die vorne gebundene Dirndl-Schleife

Vorne in der Mitte , so bindet die Schleife, wer ausdrücken will, dass er noch Jungfrau ist. Vielleicht mag ja die ein oder andere junge Frau Wert auf diesen Status legen und das ist gut so. Allzu oft wird diese Variante bei erwachsenen Frauen aber nicht auf dem Festgelände gesehen. Im Zweifelsfall gilt für die Herren: Wer was wissen will, fragt einfach. Natürlich darf Mann nicht mit der Tür ins Haus fallen, aber so ein Besuch auf dem Festgelände dauert ja. Es bleibt also genügend Zeit zu erforschen, was die vorne gebundene Dirndl Schleife nun wirklich aussagen soll. Eindeutig ist die vorne gebundene Dirndl Schleife bei Kindern und jungen Mädchen. Aber das sollte ein jeder Bursch auch noch nach der fünften Maß sehen!

Hinten gebundene Dirndl-Schleife

Jetzt wird die Herrenwelt vor Herausforderungen gestellt: Bedeutet nun die hinten gebundene Dirndl-Schleife, dass die Dirndlträgerin einem das nächste Bier bringt oder dass sie verwitwet ist? Denn beide Frauengruppen übermitteln mit der hinten gebundenen Dirndl-Schleife ihren Status. Aber so kompliziert, wie sich das liest, ist es nicht wirklich. Bayerische Frauen tragen ihr Herz auf der Zunge. Das bedeutet für Männer, fragen kostet nichts, die Antwort wird offen und sehr direkt sein. Kellnerinnen lassen sich zudem von Witwen unterscheiden, dass sie meist ein gleiches Dirndl tragen. Also Augen auf, höflich mit einem "Bitte" bestellt und schon wird Männern klar, ob ihr Wunsch an die richtige Frau gebracht wurde.

Unsere Schleifen-Tipps

#

Richtig Bügeln

Schleife ist Schleife? Einfach rum und gebunden und alles ist gut? Das wäre viel zu einfach! Eine Schleife an der Dirndlschürze muss exakt gebunden werden. Das setzt voraus, dass das Material des Schürzenstoffes richtig erkannt wird. Pflegeleichte Stoffe machen zwar den Bügelvorgang leicht, der richtige "Stand" der Schürzenfalten ist damit aber nicht immer gewährleistet. Baumwolle und Leinen dagegen bieten mehr Festigkeit, allerdings sind hier Knitterfalten nicht ausgeschlossen.
Der erste Blick sollte deshalb immer zur Pflegeanleitung erfolgen. So ist es ganz einfach, die richtige Temperatur am Bügeleisen einzustellen. Pflegeleichte Stoffe werden mit einer niedrigen Temperatur gebügelt als Baumwolle oder Leinen. Die Symbole auf der Pflegeanleitung und dem Bügeleisen machen es hier leicht, die richtige Einstellung zu finden. Schürzenstoffe, die bestickt sind, sollten zudem unter einem Bügeltuch geglättet werden. Nur so bleibt während des Bügelvorganges die Struktur der Bestickung erhalten. Besonders gilt dies für Stoffe mit Wollanteil, für Seidenstoffe und Stickereien, deren Material vom Schürzenstoff abweicht. Das können Baumwollgarne auf Synthetikstoffen sein, aber auch umgekehrt Polyestergarne auf Naturmaterialien. Wird hier die Bügeltemperatur nicht beachtet, kann es passieren, dass sich Bestickung und Untergrund irreparabel verziehen.
Optimal ist es natürlich, wenn jede Schürze im entsprechenden Trockenstadium gebügelt werden kann. Die Praxis sagt uns etwas anderes: Ist der Stoff zu trocken, lässt er sich mit Wasser oder einer fertigen Bügelhilfe optimal vorbereiten. Von links gebügelt bleiben Bügelglanzstellen aus.


Anlegen der Schürze

Perfekt gebügelt ist die Dirndlschürze nun. Jetzt geht es um das korrekte Anlegen! Die Bänder sollten genau übereinander liegen, ein Kreuzen darf man nicht erkennen. Aber vorab ist der richtige Sitz der Dirndlschütze zu überprüfen: Sie sitzt in der Taille und wird so eng wie nur möglich gebunden! Wer sich selber schwertut, überlässt diesen Schritt der besten Freundin - oder übt ihn vorher. Die Kontrolle im Spiegel bietet zusätzliche Sicherheit, wie die gebundene Dirndl-Schürze von hinten und mit der ordentlich gebundenen Schleife aussieht. Wer keine Hilfe hat, übt das Schleife binden am besten vor dem wichtigen Ereignis.


Schleife richtig binden

Wer seine Schuhe schnüren kann, schafft es sicher, auch die Schleife der Dirndlschürze richtig zu binden. Um die eine Schlaufe wird das Band gezogen, die zweite Schleife zieht man hervor. Nichts anderes gilt für die Dirndlschürze. Etwas Aufmerksamkeit verlangt der Stoff: Er sollte ohne ungewollte Falten sein. Ein einfacher Knoten sieht attraktiver aus und schont den Stoff vor unnötigem Zug. Auch wenn diese Variante nicht davor schützt, dass die Schürze durch "Lausbuam", also vorwitzige Männer aufgezogen werden, sie ist einfach Standard. Beide Schlaufen sind gleich lang, die Enden länger als die Schleifen. Ein letzter Blick in den Spiegel - alles perfekt! Ab auf die Wiese!