WSV SALE - bis zu 50% reduziert

Wie trägt man die neuen Trachtenröcke?

Ihr werdet das schon gemerkt haben: 2017 hat einen wirklich ganz neuen Trend mit sich gebracht. Und wie mit allen wirklich neuen Trends, die nicht einfach ein Weiterdreh eines bestehenden sind, wirft er viele Fragen auf. Ja, die neuen Trachtenröcke sehen todschick aus und passen wie Faust aufs Auge in die derzeitige Retro-Stimmung. Aber wie trägt man sie denn? Was zieht man dazu an? Was darf man auf gar keinen Fall mit ihnen machen?

Zuerst einmal eine Beschreibung: Die neue Generation der Trachtenröcke sind im Grunde genommen sehr schlichte Kleidungsstücke. Sie sind Röcke im klassischen Sinn: A-förmig, knielang, mit Taillenbund, Saumabschluss und Falten. Die Form („Tellerrock“) erkennt man aus den späten 1950er- und frühen 1960er-Jahren. Solche Röcke trägt Betty von Mad Men. Und da kommen sie auch her: Die anhaltende Begeisterung für die Formen der Eisenhower-Adenauer-Zeit, die uns bereits Hornbrillen, Cardigans und hochgesteckte Haare beschert hat, trifft in der Trachtenmode auf das Gefühl, dass das Dirndl als Kleidungsstück gerade ausgereizt ist und das mit ihm ohnehin nicht das letzte Wort der bayerischen Damenbekleidung gesagt worden ist.

Trachtenrock-Stockerpoint-Mateja-grau-ET52b29DToaaamWer in den letzten Jahren auf dem Münchner Oktoberfest war, der merkte, dass viele Münchnerinnen ihre Dirndl nun für besondere Auftritte aufheben: Samstags im Schützenfestzelt, etwa, oder für einen Besuch auf der Oide Wiesn. Die kurze Feierabendmass oder die Party-Abende bestreiten sie aber zunehmend in Outfits, die trachtige Elemente mit Alltagskleidung mischen: Jeans und Bluse mit Stiefeletten und Trachtenjäckchen beispielsweise, oder eben Trachtenröcke. Zum einen sind ihre Dirndl zu hochwertig und die Wiesn zu wühlig geworden. Zum anderen möchte man sich von den Massen abheben, die nun seit Jahren schon Dirndl tragen und deren Ausstattung immer authentischer und immer hochwertiger wird. Mei, selbst Praißinnen kleiden sich heutzutage halbwegs bayerisch ein!

Trachtenrock-Stockerpoint-Mateja-grau-A_785x785Aus diesen Entwicklungen heraus sind die neuen Trachtenröcke also entstanden. Sie sind traditionell, aber eben nicht klassisch Tracht. So sucht man hier Karo oder Rot- beziehungsweise Blau-Weiß vergebens. Vielmehr geht es um Pünktchen- oder Blümchenmuster und dezente Farbgebungen wie Beige, Grau, Blau und – auch gerade im Trend – Grün. Bayerischer Flair kommt zurückhaltend in der Form von Bordüren in Edelweiß oder Herzchenmuster daher.

Getragen werden die Röcke ebenfalls mit ganz anderen, traditionellen aber nicht immer typisch trachtigen Kleidungsstücken. Für den Retro-Look werden sie mit langärmeligen Blusen gepaart, die den charakteristischen Ausschnitt zugunsten eines hochgeschlossenen Rüschenkragens opfern. Das bringt eine gewisse Strenge ins Ensemble, die allerdings durchaus zeitgemäß ist. Bei den Schuhen passen entsprechend schlichte Pumps oder Ballerinas. Komplettiert wird der Look mit einer auf den Rock abgestimmter Strickjacke sowie klassischen Frisuren wie Dutt, Bob oder Updo. Die Tasche muss ebenfalls klassisch schlicht ausfallen: Allzu robuste Nummer aus Leder oder die beliebten Herzchenteile aus Filz sind für Landhausmode respektive Dirndl perfekt, hier aber fehl am Platz.

Trachtenrock-Stockerpoint-Mateja-grau-H59898d4354d42Ebenfalls ausgeschlossen: Stiefeletten oder Trachtenchucks. Beide mögen zu vielfältigen Oktoberfest-Outfits passen, sehen aber zu einem Retro-Rock himmelschreiend falsch aus. Und der Versuchung, doch noch etwas Haut zeigen zu wollen, muss man widerstehen: Der Look ist halt Retro und in den 50ern zog man sich nun einmal ein bisschen konservativer an. Mieder sowie kurzärmelige oder gar schulterfreie Blusen sind hierzu allzu tabu. Und: Nur weil ihr weniger Haut zur Schau stellt, heißt nicht, dass ihr euch in einem solchen Outfit verhüllt. Schließlich betont ein Tellerrock die schmale Taille und die Blusen sind zwar langärmelig, geben aber durchaus was von der Körperform preis. Ist ja nicht so, dass man damals überhaupt keinen Sinn für Sexyness hatte. Siehe Mad Men!

Über uns

Herzlich willkommen auf dem Trachtenmode Blog von Alpenclassics.de. Schön, dass Sie uns gefunden haben. Nehmen Sie sich die Zeit und Stöbern Sie in aller Ruhe durch unseren Blog, unseren Trachtenmode Onlineshop oder durch unser Glossar für noch mehr Informationen rund um die schönste Sache die es gibt: Dirndl, Trachtenlederhosen und Landhausmode

Tags

Folge uns