WSV SALE - bis zu 50% reduziert

Trachtenpfoad: Zurück in die Zukunft!

Trachtenhemd-Pfoad-Stehkragen-Almsach-BARDO-weiss56be035aaf4125790c0f8eddfbWie heißt es so schön? Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um ein paar Schritte voranzukommen. So sieht es 2016 für Männer in der Trachtenmode aus. Es findet in dieser Saison eine Rückbesinnung auf Tradition statt, die schon seit ein paar Jahren mit der Abwendung von knalligen Farben, neumodischen Stoffen und ungewöhnlichen Schnitten vonstattenging und nun seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. So weichen dekorative Gilets nun Leinenwesten in Beige und Grau, statt Lodenjanker tragen viele rustikale Trachtenjacken aus Stoff oder Leder, und – ganz wichtig – das Trachtenpfoad kommt zurück.

„‘s Pfoad“ heißt auf Bairisch eigentlich nur „das Hemd“, will aber vieles mehr bedeuten. Ein Pfoad ist nämlich kerniger, authentischer – ja, bäuerlicher und derber als so ein normales Hemd. Während sonstige Trachtenhemden im Schnitt eher Alltagshemden gleichen (Knopfleiste der vollen Länge entlang, Brusttasche, Kragen) und sich eher durch Karomuster und/oder Hornknöpfe abgrenzen, ist ein Trachtenpfoad schon vom elementaren Wesen her ein völlig anderes Kleidungsstück.

Trachtenhemd-Pfoad-Stehkragen-Obis-DIOMO-blau-natu56be02832f71dBezeichnend für das Pfoad ist die halbhohe Knopfleiste, die schon über dem Nabel endet und so das Hemd zu einem Oberteil macht, dass wie ein Pullover beziehungsweise Pullunder über den Kopf angezogen werden muss. Es handelt sich um ein einfaches Kleidungsstück für Männer, denen es egal ist, wenn die Haare nach dem An- oder ausziehen nicht unbedingt hundertprozentig sitzen. Zudem hat ein Pfoad selten einen vollen Kragen, sondern meistens einen kurzen Stehkragen – auch „Mao-Kragen“ genannt –, und ist oft aus Leinen oder Leinen-Baumwolle-Gemisch. Dazu kommen gerne Details wie kurze Quersteifen am Knopfleistenabschluss sowie gerundete Saumabschlüsse. Insgesamt geht es hier also um ein markant bayerisches Hemd, dass die ländliche, arbeitende Vergangenheit der Trachtenmode in den Vordergrund stellt.

Trachtenhemd-Pfoad-Stehkragen-Spieth-Wensky-BRUNO256be037725cecIn dieser Saison reichen die Ausführungen des neuerdings wieder populären Pfoads von ganz traditionell in retromäßigem blau-weiß gestreiftem Leinen und mit typisch großzügigem Schnitt von jungen Labels wie OS-Trachten bis hin zu pfiffigeren, moderneren Versionen wie die von Spieth & Wensky. Diese Mischvarianten sind taillierter gehalten als Vollblut-Pfoade, meiden den leicht knitterig werdenden Leinen und kommen dank Details wie Biesen links und rechts der Knopfleiste und dünnen Farbstreifen an der Innenseite der Manschetten etwas formeller daher.

Ein Pfoad verträgt sich bestens mit den meisten Lederhosen, sieht aber etwas zu bäuerlich aus, um etwa mit schwarzen Glattlederhosen kombiniert zu werden. Hier muss es schon ein volles Trachtenhemd sein. Pfoadoberteile sind aber sehr dankbare Kompagnons zu Jeans oder anderen Stoffhosen, wenn es darum geht, ein Trachtenoutfit zusammenzustellen, das auch alltagstauglich ist. Über ein Pfoad lassen sich bestens Strickwesten und –jacken anziehen (Samtwesten und Gilets passen meistens nicht dazu) sowie Trachtenjanker aus Leinen oder Leder (Walk ist eher zu meiden). Letzter Tipp: Wegen seiner traditionellen Ausstrahlung sieht ein Pfoad mit dem „Gschirr“ – also die Trägerriemen von der Lederhose, die oft vernachlässigt werden – sehr gut aus!

Über uns

Herzlich willkommen auf dem Trachtenmode Blog von Alpenclassics.de. Schön, dass Sie uns gefunden haben. Nehmen Sie sich die Zeit und Stöbern Sie in aller Ruhe durch unseren Blog, unseren Trachtenmode Onlineshop oder durch unser Glossar für noch mehr Informationen rund um die schönste Sache die es gibt: Dirndl, Trachtenlederhosen und Landhausmode

Tags

Folge uns